Schreiben Sie uns: lehrbuch@udpi.hu

Helmut Herman Bechtel - Zoltán Szendi
Tradition und Modernität in der ungarndeutschen Literatur

Koloman Brenner: Alle

Koloman Brenner: Alle

Alle Floskeln
sind verbraucht

es geht nicht
das alte Spiel

nur Du
und der Schmerz

ihr
bleibt

(1999)

 

Aufgaben zur Textbearbeitung (klicken Sie hier)

1. Was für eine Opposition stellt die Struktur des Gedichtes dar?

2. Welcher Grundton und welches (damit verbundenes) Gefühl verbindet das Gedicht Alle mit dem Gedicht Vielleicht?

 

Interpretation

Das prägnante Gedicht, das bloß aus vier zweizeiligen Strophen besteht, ist in zwei Teile zu gliedern, die je zwei Strophen enthalten. Diese zwei größeren Einheiten stehen semantisch gegenüber, indem sie den krassen Gegensatz zwischen Schein und Wirklichkeit, Verhaltensoberfläche und Gefühlstiefe darstellen. Während im ersten Teil die routinierten Gebärden enthüllt werden, die höchstens für triviale Beziehungen, gespielte Liebesaffären genügen und leicht vergehen, wird im zweiten Teil die schmerzhafte Tiefe eines bleibenden Liebesgefühls eingestanden. Die kürzeren Verse unterstreichen das Gewicht dieses Bekenntnisses noch mehr.